Sektierer …

Ein radikaler Sektierer

Er nennt sich Narbeh Shaverdi und ist leitender Admin der Facebook-Sektierergruppe „Biblische Lehre“. Dort kehrt er mit eisernem Besen, zensiert und wäscht Gehirne. Wäre er vor 500 Jahren geboren, hätte er wahrscheinlich Karriere als Ketzer-Folterer bei den Inquisitoren gemacht.


Sektierer

Sektierer bringen das Evangelium in VerrufNarbeh Shaverdi ist natürlich nicht sein richtiger Name. Solche Leute sind zu feige, ihren echten Namen oder ein Foto von sich zu veröffentlichen.

Er ist einer der übelsten Sektierer, der mir in 24 Jahren Glaubensleben über den Weg gelaufen ist. Damit meine ich nicht dessen Lehre, sondern das boshafte und rechthaberische Auftreten dieses Menschen. Er gehört zu der Sorte Gläubiger, die das Evangelium Christi in Verruf bringen.

Dabei folgt er meiner Meinung nach weniger dem Sohn Gottes, sondern seinem Götzen, dem „besten Bibellehrer aller Zeiten“, Roger Liebi. Dieser ist sicher ein guter Lehrer, dennoch studieren wahre Christen nicht die Lehren von Menschen, sondern Gottes Wort und prüfen alle Lehren daran.

Der beste Bibellehrer

Sektierer bringen das Evangelium in VerrufIn den letzten Tagen habe ich in „Biblische Lehre“ einen Thread von Narbeh verfolgt. Das war wie üblich natürlich keine Diskussion, denn zwischendurch hat der Zensor immer wieder  willkürlich Kommentare gelöscht. Wer das nicht weiß, wird sich daher etwas über das teilweise zusammenhanglose Gefasel wundern.

Ein Diskutant bezeichnete Liebi als Irrlehrer und wurde umgehend gefeuert. Ok, das war nicht nett, aber andere Meinungen werden prinzipiell eh nicht geduldet. Ein anderer nannte den heiligen Geist als hervorragenden Bibellehrer. Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr, leider hatte ich keinen Schnappschuss gemacht und, wie sollte es anders sein, auch dieser Kommentar wurde gelöscht.

Das zweite Bildschirmfoto habe ich erst heute gemacht, hauptsächlich wegen dem letzten Kommentar der Schwester, die sich als Suchende outet und deren Kommentar vom Eckstein (Jesus) offenbar auch gelöscht wurde.

Mit anderen Worten, Liebi wird Jesus und dem heiligen Geist bevorzugt. Bitte versteht mich nicht falsch, Roger Liebi kann beim besten Willen nichts dafür, dass man ihn derart vergötzt.

2. Kor 6,3 Und dabei geben wir in keiner Hinsicht irgendeinen Anstoß, damit der Dienst nicht in Verruf gerät

Paulus beschreibt in 2. Kor 6, wie sich wirkliche Gläubige verhalten. Nicht mit boshaften Worten und Beschimpfungen, nicht wie rechthaberische Despoten, die sich ihrer begrenzten Erkenntnis nicht bewusst sind, sondern als Menschen in Reinheit, Verständnis, Geduld und Güte, durch Heiligen Geist und ungeheuchelte Liebe (Vers 6).

Sektierer wie Narbeh Shaverdi bringen die frohe Botschaft in Verruf. Diese gehen aber nicht von uns weg, sie hängen an uns wie Kletten und wollen ihre eingebildete Autorität an anderen ausüben.  Paulus fordert uns auf, dass wir uns von solchen Lästerern trennen:

2. Kor 6,17 Darum „zieht weg und trennt euch von ihnen“, spricht der Herr, „und rührt nichts Unreines an, dann werde ich euch aufnehmen.


Sektierer bringen das Evangelium in Verruf

2 thoughts on “Sektierer …

  1. Also, eines mal vorweg. Ichhabe ja auch in unserer Hausaufgabe gelesen, das ich aus der Heiligen Schrift so erkenne, da steht auch drin, das wir uns einander ertragen sollen. Wie gehen wir dann vor? Was Paulus empfahl: wir sollen einen Bruder nehmen und zu ihm hingehen. Hört er auf sie nicht, dann es der Gemeinde vortragen. Hört er dann nicht, so sei er dann für uns wie ein Heide und Zöllner. Darum, mein lieber Bruder, der Du diese Seite hier schreibst, hat man denn schon mal versucht, ihn zurecht zu weisen?

    Jesus Christus gab uns einen Hinweis, das wir durch die Taufe auf Jesus Christus nach seinem Befehl erst Kinder werden und dann wandeln wir im Geist, wenn wir GUTE WERKE tun und anderen Menschen in ihrer Schwachheit helfen. Haben wir keine guten Werke, so werden wir abgehauen und unser Glaube war nutzlos. Das sind die Worte des Johannes des Täufers in Bezug auf die rechtschaffenen Früchte. Darin sollen wir auch wachsen, da Gott uns dazu berufen hat, so Paulus.

    Wenn Jesus Christus offenbart hat, das wir auch das Licht dieser Welt sein dürfen, so sind wir es nur, wenn wir so bekannt machen, das ein jeder von uns sich freuen kann, über sein gutes Werk, dass da leuchtet. Denn es steht geschrieben: So lasst nun eure guten Werke tun vor den Menschen, damit sie den Vater im Himmel preisen (Bergpredigt). Und wenn wir die Gebote des Herrn Jesus Christus tun, nachdem wir uns haben auf Jesus Christus getauft, so wandeln wir im Licht, wenn unser Wort Segen bringt, Dankbarkeit, Demut, Trost durch einen Psalm.

    Beachtet doch bitte: Wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden. Nehmt das Gute, was ihr erfahrt. Solche Menschen, die eine bestimmte Thematik verfolgen, stehen in der Gefahr, das Wort Gottes nicht richtig erklären zu können. Ich habe den Auftrag als ein vom Herrn Jesus Christus berufener Täufer, den Menschen die richtige Taufe zu predigen, und auch das Wort, wie es mir Gott auch Heute erneut bestätigt hat.

    Wir nehmen dann erst den Herrn Jesus Christus AN, wenn wir die Taufe auf Jesus Christus bekommen haben, so APG 2, 41 UND niemals durch ein Bekenntnis. Mit dem Bekenntnis hat Jesus Christus gesagt, dann wird er uns vor seinem Vater bekennen – werden wir dann selig, wenn Jesus Christus in Johannes 3 offenbart hat: Ihr müßt vom Neuen geboren werden? – nur mit Wasser und Geist – ??

    Das wahre Evangelium Gottes soll dazu führen, was Jesus Christus will:
    Eine neue Geburt durch (das Wasserbad im Wort).
    Gleichbedeutend für: „begraben durch die Taufe“ (Römer 6).
    Wenn wir dieser Sünde gestorben sind, so sollen wir dafür halten, das wir DER Sünde gestorben sind, wenn wir in Jesus Christus getauft wurden, sagt Römer 6.

    Dann leben wir im Geist, wenn wir einen lebendigen Glauben haben.

    Gottes Segen euch im Herrn Jesus Christus –
    Bruder Steffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.