Viral Marketing

Virales Marketing mit Videos

Wenn sich eine Marketingmaßnahme durch Empfehlung von selbst weiter verbreitet, dann spricht man von Viral Marketing. Insbesondere nach YouTube hochgeladene Videos sind dafür sehr geeignet.


Voraussetzung ist ein interessantes Video und ein Account bei YouTube. Aber letzteren hat vermutlich eh schon jeder, zumindest diejenigen, die einen Google Account angemeldet haben.

Viral Marketing mit YouTube

Viral Marketing mit YouTubeVor gut einem Jahr habe ich ein privates Video ins Netz gestellt. Eigentlich nichts besonderes, es zeigt nur den Start des Militärhubschraubers CH-53.

Zunächst lief es an, wie andere Videos auch. Nach zwei, drei Monaten war es ein paar tausend mal angeschaut worden. Mittlerweile, nach 17 Monaten, wurde das Video über 80.000 mal angeklickt.

Dazu möchte ich noch erwähnen, dass ich das Video nach dem Hochladen auch „monetarisiert“ hatte, das heißt, beim Anschauen wird Werbung eingeblendet.

Ich hatte mich schon vor ein paar Monaten gewundert, warum meine monatliche Google-Auszahlung um fast 30 Euro höher ist, als von Google zunächst angekündigt. Diese Mehrausschüttung ist auf dieses und wenige andere Videos zurückzuführen.

Sicher, mit 30 Euro pro Monat wird man nicht gerade fett, aber immerhin ist es doch ein nettes Trinkgeld für etwas, das gar nicht geplant war. Wer würde eine solche Minirente schon verweigern?

Mir ist also Viral Marketing „zufällig“ passiert, aber was spricht dagegen, es zu planen? Super ist es, wenn es zum Online-Angebot passt. Nehmen wir an, dieser junge Musiker in dem folgenden Video erstellt sein Blog, lädt seine Videos nach YouTube hoch und bindet sie dazu noch in seine Beiträge ein:

[wpsharely id=“1258″][/wpsharely]

Danach bittet er seine Facebook-Freunde, das Video weiter zu empfehlen, mit der Bitte, dass diese es auch weiter empfehlen. Eine virale Verbreitung wird sich kaum verhindern lassen. 🙂

Um die perfekte Hebelwirkung zu erreichen, sollte für ein solches Video unbedingt SEO berücksichtigt werden. Auch die Verbindungen zur Google Plus Seite und zum eigenen Webauftritt sollten professionell eingerichtet sein. Der Blogbeitrag kann dann, wie hier, mit einem weiteren Viral Marketing Werkzeug optimiert werden.

Nun wünsche ich viel Fantasie und Erfolg bei eurem Viral Marketing.

Viral Marketing - Gratis-Ebook


Viral Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: